Fahrtenbuch – Auf den Punkt mit dem Auto Steuern gespart – Steuern mit Kopf

Auf Steuern mit Kopf erklärt Steuerberater Roland Elias das Steuerrecht in Deutschland für jeden und ganz einfach. Was du über das Fahrtenbuch wissen musst, erfährst du im heutigen Artikel.

Steuern mit Kopf – Neues Video!

Jede Woche gibt es mindestens zweimal ein Video von Steuern mit Kopf. Immer Mittwochs und Sonntags um 18 Uhr gibt es ein neues spannendes Video zum Thema Steuern, Steuertipps und Steuernews.

Fahrtenbuch – Auf den Punkt mit dem Auto Steuern gespart

Auszug aus dem Video:

Wann kann ich mich für die 1-%-Lösung oder das Fahrtenbuch entscheiden?

Nur am Jahresanfang. Monatsweise kann nicht zwischen verschiedenen Methoden gewechselt werden, z. B. Januar Fahrtenbuch, Februar 1 % usw. Bei der Anschaffung eines neuen KFZ hingegen kann die Methode gewechselt werden.

Die Fahrtenbuch-Methode lohnt sich, wenn…

… der Bruttolisten-Neupreis des Autos sehr hoch ist.
… du das Auto gebraucht gekauft hast.
… die Distanz zwischen Wohnung und Arbeitsplatz groß ist.
… du wenig aus privaten Gründen fährst.
… das Auto bereits vollständig abgeschrieben ist.
… die als Betriebsausgaben absetzbaren laufenden Kosten (z. B. Sprit, Kfz-Versicherung und Kfz-Steuer) gering sind.

Was verwende ich?

Ich selbst nutze ein elektronisches Fahrtenbuch namens Vimcar. Damit zeichne ich meine betrieblichen Kilometer auf. Alle anderen Fahrten sind privat.

Man kann mit Vimcar natürlich auch komplett alles aufzeichnen. Das wären betriebliche Fahrten, private Fahrten, Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte, Familienheimfahrten und Fahrten mit anderen Einkunftsarten.

Warum macht man das?

Es dient einer genauen Aufteilung zwischen den Fahrten, die steuerlich absetzbar sind und denjenigen, die es nicht sind. Außerdem der Unterschied: Du willst die 1 % Bruttolistenpreis pro Monat nicht versteuern.

Was kann man absetzen?

Wenn du das Auto ins Betriebsvermögen nimmst, kannst du alle Anschaffungskosten geltend machen. Eine Abschreibung über 6 Jahre ist möglich. Außerdem kannst du den Vorsteuerabzug nutzen, wenn du dazu berechtigt bist.

Diese Ausgaben sind ebenfalls absetzbar:

  • Tanken
  • Reparaturen, Instandhaltung
  • Waschen
  • Versicherung (Vorsicht, die 19 % sind hier keine Umsatz- oder Vorsteuer, die du ziehen kannst. Hierbei handelt es sich um die Versicherungssteuer.)

Private Nutzung

Hier wird genau gerechnet. Die Anzahl der privaten Fahrten muss aufgeschrieben werden. Eine Warnung an dieser Stelle: Das Fahrtenbuch muss ordnungsgemäß geführt werden. Das bedeutet, du darfst keine Fehler machen und auch die Tankbelege müssen zugeordnet werden. Klassische Fälle, die immer wieder aufgetreten sind: Dieselfahrzeuge aber Tankbelege mit Benzin.

Veräußerung

Beim Verkauf gilt: Verkaufspreis minus Buchwert = Gewinn. Der Verkauf ist voll steuerpflichtig mit Umsatzsteuerausweis.

Mehr zum Autor Steuerberater Roland Elias aus Regensburg. Er ist Inhaber einer mittelständischen Kanzlei im Herzen der Oberpfalz. Von dort aus berät er Mandanten im ganzen Bundesgebiet und auch weltweit.

Die Partner von Finanzgeflüster sind:

Produktempfehlungen, die ich selbst regelmäßig nutze. Mein privates Konto, meine P2P-Empfehlung, mein Tagesgeld und meine Kreditkarte.

Du willst weitere Informationen?

Disclaimer: Der Autor und Sprecher übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor und Verfasser, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Das Video stellt in keiner Art und Weise eine professionelle Steuerberatung dar und ersetzt diese auch nicht.

**Bei einigen Links im Artikel handelt es sich teilweise um Affiliate-Links, die uns helfen dieses Projekt zu finanzieren. Wir gehne damit sehr verantwortungsvoll um und empfehlen nur Dienstleistungen und Produkte, die die Autoren selbst nutzen und die sie sich mir selbst empfehlen würden.**

Bildquelle: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.