Lottogewinn und jetzt?

Jeder träumt einmal davon oder spricht hypothetisch mit seinen Freunden darüber, was wäre wenn man im Lotto gewinnt? Die Frage Lottogewinn und jetzt, kann man philosophisch aber auch rational angehen. Ich habe vor kurzem mit meinen Bekannten darüber gesprochen und bei diesen Punkten waren wir uns einig. Lottogewinn und jetzt?

Lottogewinn und jetzt?

Männer träumen von teuren Autos, einer großen Villa und Frauen wünschen sich teuren Schmuck und schöne Kleider. So lauten die Klischees, wenn man sich damit befasst. Eindeutig ist, dass die meisten bei einem Lottogewinn zuerst an Konsum denken und nicht an langfristige Investitionen, schließlich hat man es dann ja, oder? Ich würde an einen Lottogewinn anders herangehen, da ja auch das langfristige Wohl der Familie daran hängen könnte. Aus diesem Grund habe ich für mich Punkte aufgestellt, die keines Falls allgemeingültig sind, aber trotzdem sollte man einige Punkte im Kopf behalten.

Regel Nr. 1 für einen Lottogewinn!

Als erstes, meines Erachtens ist der größte Fehler, dass Menschen Ihren Konsum zuerst anpassen. Es kommt zwar drauf an wie hoch dein Gewinn ist, aber man muss immer unterscheiden zwischen laufendem Konsum und einmaligen Konsum. Laufender Konsum wie teuere Autos, eine Yacht und ein neues Eigenheim können langfristig nur finanziert werden, wenn das laufende Einkommen ausreicht.

Wenn du zum Beispiel eine Millionen gewinnst, dann ist das ein fixer Betrag. Kaufst du dir dafür ein teures Haus für 500k und ein Auto für 50k, dann ist das Geld schon fast wieder weg. Nach Abzug bleiben dir als nur noch 450k. Ein Haus und ein Auto in dieser Größenordnung kosten zusammen ca. 1,5k pro Monat. Hier sind Rücklagen für Reparaturen usw. mit eingerechnet. Das heißt, die restlichen 450k würden dann noch für 25 Jahre reichen.

Regel Nr. 2 für einen Lottogewinn!

Ganz klar feiern, oder? Nein natürlich nicht. Es spricht zwar nichts dagegen, dass man feiert, jedoch habe ich es auch schon erlebt, dass einige Menschen das Ganze übertreiben. Du musst dir immer denken, dass das Geld jetzt dir gehört. Willst du das Ganze Geld verfeiern?

Ein gutes Essen in gepflegter Atmosphäre und vielleicht eine kleine Reise, das wäre doch am schönsten, aber auch nur dann, wenn man sich es leisten kann. Ich hatte mal einen Fall, da gab es einen Gewinner, es waren zwar nur 10.000 € die derjenige gewonnen hat, jedoch ist dies Person dann für 15.000 € auf eine Kreuzfahrt gegangen.

Aus diesem Grund ist auch bei einem Lottogewinn immer alles relativ.

Regel Nr. 3 für einen Lottogewinn!

Auch, wenn ich ein Freund von guter Gesellschaft bin, sollte man solche großen Summen doch lieber für sich behalten. Das fängt schon damit an, dass man seinen Freunden sonst ein Darlehen geben muss. Das ist zwar kein muss, aber die moralische Situation kann einen sonst die Freunde kosten.

Ich würde die Summe auf jeden Fall für mich behalten, das liegt daran, dass man die Situation seiner Freunde meist nicht kennt. Des Weiteren weiß man nicht, welche neuen „Freunde“ man so findet.

Regel Nr. 4 für einen Lottogewinn!

Eines was man definitiv nicht machen sollte ist, dass man seinen Job kündigt. Die Ausnahme wäre, dass man seinen Job über alles hasst. Jedoch, wenn man seinen Job so sehr hasst, dann sollte man ihn ohne Lottogewinn sowieso kündigen.

Jedoch würde ich das auch nicht tun. Der Grund ist, die meisten Probleme haben Menschen, die nicht gebraucht werden. Wenn du aber zum Beispiel eine Million im Lotto gewonnen hast, dann ist das für manche viel. Aber auch das Geld ist irgendwann weg, wenn du es nicht sauber verwaltest. Ich würde zumindest in der Anfangszeit meinen Job behalten, der Grund ist, dass man auf dem Boden bleibt und keine Dummen Entscheidungen trifft.

Regel Nr. 5 für einen Lottogewinn!

Wie auch im Punkt davor schon erwähnt, ich würde das Geld investieren. Sei es in Aktien, ETF oder Immobilien. Der Lottogewinn sollte dazu reichen, dass man in Zukunft nicht mehr darauf angewiesen ist zu arbeiten und es lediglich zum Spaß macht.

Die Folge wäre, dass man von den Erträgen gut leben kann. Daher sollte man das Ganze entspannt angehen. Ich habe aber oft erlebt, dass Menschen welche eine bestimmte Summe erhalten sofort das Ganze Geld verteilen lassen. Hierzu würde ich raten, dass man zwar einen Vermögensverwalter beauftragt, diesem aber nicht die genauen Summen mitteilt.

Ansonsten könnte dieser auf dumme Gedanken kommen und eventuell riskante Transaktionen durchführen.

Regel Nr. 6 für einen Lottogewinn!

Je nach Höhe des Gewinns wäre es ein denkbares Szenario, dass man seine Familie an diesem Gewinn beteiligt. Aus der steuerlichen Sicht macht es Sinn, dass man hier schon vorsorgt und etwas an die Familie weitergibt, jedoch sollte man auch hier klare Regeln vereinbaren.

Für Kinder eignet sich daher auch ein Junior Depot. Das macht steuerlich Sinn, aber auch für die Rendite ist das sinnvoll.

Regel Nr. 7 für einen Lottogewinn!

Einer wichtiger Punkt ist, dass du bestehende Schulden so schnell wie möglich tilgen solltest. In diesem Zusammenhang sollten Konsumschulden zuerst getilgt werden. Das wäre auch der Fall, dass man hier das Eigenheim als erstes abzahlt.

Man muss jedoch unterscheiden zwischen guten und bösen Schulden. Diese lassen sich leicht unterteilen und zwar, dass Schulden, welche planbar sind, die guten Schulden sind. Als Beispiel hier das klassische Immobilieninvestment. Schlechte Schulden sind jedoch Konsumschulden wie Auto, Smartphone und andere Konsumgüter.

An der selbstbewohnten Immobilie scheiden sich ja bekanntlich die Geister. Trotzdem sehe ich es so, dass man die selbstgenutzte Immobilie als erstes abzahlen sollte. Schließlich ist es, wenn man am Ende alles verlieren sollte, dann hat man zumindest noch ein Dach über dem Kopf. Aus diesem Grund sollte man die Finanzierung für das Eigenheim schnell ablösen

Wichtig ist auch das Thema Mehrere Einkommensquellen. Das solltest Du nicht vernachlässigen. Das kannst Du machen, wenn Du zum Beispiel nebenbei gründest. Aber auch das Sparen und Investieren sollte man nicht vernachlässigen.

Meine Top-Buchempfehlung für diesen Artikel.

Du willst weitere Informationen?

Spardirsteuern.de mein Steuerspar-Blog

YouTube-Empfehlung:

Steuern mit Kopf

Disclaimer: Der Autor/Sprecher übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Verfasser, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Das Video stellt in keiner Art und Weise eine professionelle Steuerberatung dar und ersetzt diese auch nicht.

Kommentar verfassen