Rechtsformvergleich EU / PG / KapG – Worin unterscheiden sie sich? – Steuern mit Kopf

Auf Steuern mit Kopf erklärt Steuerberater Roland Elias das Steuerrecht in Deutschland für jeden und ganz einfach. Heute vergleichen wir verschiedene Rechtsformen in Bezug auf Gründung, Haftung, Vertretung, Steuerbelastung und Kosten.

Steuern mit Kopf – Neues Video!

Jede Woche gibt es mindestens zweimal ein Video von Steuern mit Kopf. Immer Mittwochs und Sonntags um 18 Uhr gibt es ein neues spannendes Video zum Thema Steuern, Steuertipps und Steuernews.

Rechtsformvergleich EU / PG / KapG – Worin unterscheiden sie sich?

Auszug aus dem Video:

Einzelunternehmen

Ausprägung

§ 13 EStG – Land- und Forstwirtschaft 

§ 15 EStG – Gewerbebetrieb  

§ 18 EStG – Selbstständige Tätigkeit

Gründerzahl / Kapital

Nur eine Person zur Gründung nötig. Starten kannst du mit einem Kapital von 0 €.

Haftung

Vollständige Haftung mit „Haus und Hof“.

Vertretung

Alleinige Entscheidungsgewalt.

Formalitäten / Kosten

Gewerbeanmeldung bzw. Anzeige zur Aufnahme einer Tätigkeit notwendig sowie der Fragebogen zur steuerlichen Erfassung. Kosten ca. 30 €.

Steuern

  • Einkommensteuer 0 – bis 45 %, je nach persönlichem Steuersatz
  • Solidaritätszuschlag 5,5 %
  • Kirchensteuer 8 bzw. 9 %
  • Umsatzsteuer
  • Gewerbesteuer ca. 14 % im Bundesdurchschnitt

Gewinnermittlung

Einnahmenüberschussrechnung möglich für Land- und Forstwirte, Selbständige sowie Gewerbetreibende (bei weniger als 60.000 € Gewinn oder weniger als 600.000 € Umsatz). Alle anderen sind bilanzierungspflichtig.

Personengesellschaft

Ausprägung

GbR / OHG / KG / PartG / Stille Gesellschaft

Gründerzahl / Kapital

Zwei Personen zur Gründung nötig. Starten könnt ihr mit einem Kapital von 0 €.

Haftung

Vollständige Haftung mit „Haus und Hof“. Ausnahme → KG

Vertretung

Gesellschafter / Geschäftsführer. Bei der KG → Nur Komplementär

Formalitäten / Kosten

Gewerbeanmeldung bzw. Anzeige zur Aufnahme einer Tätigkeit notwendig sowie der Fragebogen zur steuerlichen Erfassung. Kosten ca. 500 €.

Steuern

  • Einkommensteuer 0 – bis 45 %, je nach persönlichem Steuersatz
  • Solidaritätszuschlag 5,5 %
  • Kirchensteuer 8 bzw. 9 %
  • Umsatzsteuer
  • Gewerbesteuer ca. 14 % im Bundesdurchschnitt

Gewinnermittlung

Einnahmenüberschussrechnung / Bilanz
GbR → Einnahmenüberschussrechnung möglich. Es kann aber auch eine Bilanzierungspflicht entstehen. KG / OHG → Bilanzierungspflicht.

Kapitalgesellschaft

Ausprägung

UG / GmbH / AG. Sonderformen → GmbH & Co. KG / UG & Co. KG

Gründerzahl / Kapital

Bei der GmbH, UG und AG ist mindestens eine Person zur Gründung nötig. Bei Kapitalgesellschaften ist ein Stammkapital notwendig. Bei der UG ist das 1 €, bei der GmbH 25.000 € und bei der AG 50.000 €.

Haftung

Die Haftung ist beschränkt auf das jeweilige Stammkapital. In bestimmte Fällen kann der Geschäftsführer zur Haftung herangezogen werdnen.

Vertretung

Geschäftsführer / Vorstand

Formalitäten / Kosten

Hierzu ist ein Notar notwendig sowie der Fragebogen zur steuerlichen Erfassung. Kosten ab 500 €.

Steuern

  • Körperschaftsteuer 15 %
  • Solidaritätszuschlag 5,5 %
  • Kirchensteuer 8 bzw. 9 %
  • Umsatzsteuer
  • Gewerbesteuer ca. 14 % im Bundesdurchschnitt

Gewinnermittlung

Bilanz mit unterschiedlich vielen Zusatzinformationen wie Veröffentlichung, Hinterlegung usw.

Sonstige Gesellschaften wie Genossenschaften, Vereine und Stiftungen werde ich in einem separarten Artikel behandeln.
In dieser Tabelle findest du den direkten Vergleich:

Mehr zum Autor Steuerberater Roland Elias aus Regensburg. Er ist Inhaber einer mittelständischen Kanzlei im Herzen der Oberpfalz. Von dort aus berät er Mandanten im ganzen Bundesgebiet und auch weltweit.

Die Partner von Finanzgeflüster sind:

Produktempfehlungen, die ich selbst regelmäßig nutze. Mein privates Konto, meine P2P-Empfehlung, mein Tagesgeld und meine Kreditkarte.

Du willst weitere Informationen?

Disclaimer: Der Autor und Sprecher übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor und Verfasser, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Das Video stellt in keiner Art und Weise eine professionelle Steuerberatung dar und ersetzt diese auch nicht.

**Bei einigen Links im Artikel handelt es sich teilweise um Affiliate-Links, die uns helfen dieses Projekt zu finanzieren. Wir gehne damit sehr verantwortungsvoll um und empfehlen nur Dienstleistungen und Produkte, die die Autoren selbst nutzen und die sie sich mir selbst empfehlen würden.**

Bildquelle: Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.