Sicherer Arbeitsplatz – das ist die Alternative!

Ein sicherer Arbeitsplatz, das will jeder haben. Wenn Du das auch willst, dann solltest Du Dich selbstständig machen! Für jeden anderen gibt es heute keinen sicheren Arbeitsplatz mehr! Auch die Zukunft ist Ihr Konkurrent.

Sicherer Arbeitsplatz

In den letzten Jahrzehnten hat sich der Arbeitsmarkt nachhaltig verändert. Viele Studien kommen zu dem Schluss, dass ein Arbeitsplatz von der Ausbildung bis zu Rente im selben Betrieb nicht mehr möglich ist. Es hat sich am Arbeitsmarkt zu viel verändert. Darauf sollten Sie sich vorbereiten. Es kann auch Sie jederzeit treffen.

Sicheres Einkommen

Sie wollen ein sicheres Einkommen? Das wollen 40.000.000 deutsche auch, circa 2.000.000 andere sind in Beamtenpositionen. Ich kann Ihnen sagen, die Konkurrenz ist also groß. All diese Arbeitnehmer wollen „ein sicheres Einkommen“. Das Problem ist nicht das sichere Einkommen, sondern das Wort „ein“. Denken Sie daran, Sie sind damit auf einen Arbeitgeber angewiesen. Das heißt, eine Person entscheidet, ob Du nächsten Monat noch zur Arbeit gehst. Eine Person steht zwischen Ihnen und dem Gang zur Agentur für Arbeit. Es sollte Ihnen klar, dass ein Einkommen nicht sicher sein kann. Mehrere Einkunftsquellen bieten Ihnen mehr Sicherheit.

Als Freiberufler oder Unternehmer haben Sie immer mehrere Einkunftsquellen. Das ergibt sich daraus, dass jeder Kunde ein Einkommen für Sie generiert. In den folgenden Punkten möchte ich Ihnen klar machen, dass es so etwas wie ein „sicheres Einkommen“ nicht gibt.

Konkurrenz

Die Konkurrenz ist da und sie ist groß. Derzeit sind noch ca. 4 Millionen Menschen Arbeitslos. Es wird zwar nicht jeder auf Ihre Position drängen, aber vielleicht wechselt einer der bereits Erwerbstätigen seine Position. Sie müssen jetzt nicht die Ellbogen ausfahren und mit dem Hammer jeden neuen Mitbewerber niederstrecken, aber Sie sollten sich dessen bewusst sein. Die Konkurrenz schläft nicht.

Ein Konkurrent an den viele nicht denken ist die Robotik. In der Autoindustrie, aber auch im Baugewerbe nimmt die Automatisierung zu. Die Konkurrenz ist daher nicht immer ein Mensch. Auch ich erlebe es, wie der Computer immer mehr einen Teil meiner Arbeit erledigt. Klar wird diese Arbeit an anderer Stelle wieder frei. Jedoch führt die Automatisierung dazu, dass Arbeitnehmer eingespart werden können und in der Folge auch eingespart werden.

Attraktivität

Ich beschreibe ein Bewerbungsgespräch immer gern als das „Erste Date“. Man muss sich gefallen, ansonsten wird das nichts. Jetzt entwickeln Sie in diesem Zusammenhang eine Bindung und eine Art Beziehung. Wie Sie wissen, müssen Sie an einer Beziehung arbeiten. Das heißt, dass Sie für Ihren Partner (Chef) attraktiv bleiben müssen. Andernfalls kann es Ihnen passieren, dass er sich eine oder einen neuen sucht. Sie sollten daher immer Fortbildungen und Weiterbildungen nutzen, um für Ihren Chef ein attraktiver Mitarbeiter zu sein. Im Umkehrschluss wird Sie Ihr Arbeitgeber mit Beförderungen und Gehaltserhöhungen belohnen. Es ist immer ein Geben und ein Nehmen.

Leider stelle ich hier auch immer wieder in Gesprächen mit Mandanten und Freunden fest, dass Fortbildungen und Weiterbildungen nicht zu den Lieblingsaufgaben gehören. Aber dann darf man sich nicht beschweren, wenn es dann doch zum Arbeitsamt geht.

Arbeitgeber

Durch Ihren Arbeitsvertrag begeben Sie sich in ein Abhängigkeitsverhältnis. Sie schulden Ihre Arbeitsleistung und Ihr Arbeitgeber schuldet Ihnen Geld. So einfach könnte man das beschreiben. Das Problem ist aber, dass Ihr Arbeitgeber Ihnen die Falsche oder eine alte Arbeit geben kann. Im Endeffekt, solange Sie nicht am Drücker sitzen kann Ihr Arbeitgeber Fehlentscheidungen treffen, welche Sie ausbaden müssen. Sie sind dann schließlich Arbeitslos. Ihr Arbeitgeber kann einen Trend verschlafen (Otto, Neckermann, Quelle, Amazon), dann tritt ein neuer Konkurrent auf und übernimmt den Markt. Es können aber auch andere Fehler unterlaufen, welche die Insolvenz zur Folge haben. Auc hierfür gibt es genügend Beispiele. Das wären Quelle, Praktiker, Max Bahr, Schlecker, Nokia oder auch Kaufhof bzw. Karstadt.

Nehme es in die Hand!

Sie sollten anfangen, dass Sie Ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen. Es werden demnächst mehrere Artikel zum Thema Beruf und Geld auf diesem Blog erscheinen.

Jedoch sollten Sie schon anfangen, dass Sie ein Ziel setzen. Wenn Du ein Thema hast, was Dich zum brennen bringt. Dann zünde den ersten Funken. Starte passiv statt aktiv, dann hast Du ein Polster. Ich will auch nicht mehr Punkte und Gründe für eine Selbständigkeit oder Dein Unternehmen auflisten, entweder Du willst es oder nicht!

Du willst weitere Informationen?

Spardirsteuern.de mein Steuerspar-Blog für jeden!

YouTube-Empfehlung:

Steuern mit Kopf

Disclaimer: Der Autor/Sprecher übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Verfasser, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Das Video stellt in keiner Art und Weise eine professionelle Steuerberatung dar und ersetzt diese auch nicht.

3 Gedanken zu „Sicherer Arbeitsplatz – das ist die Alternative!

  1. Hallo Roland,
    wieder einmal schaffst du es, den Nagel auf den Kopf zu treffen.
    Da das Ganze ja nicht so einfach ist und von Heute auf Morgen passiert, wirst du in deinen kommenden Artikeln bestimmt auch ein paar nützliche Tipps für alle „Aus- und Umsteiger“ parat haben. Ich freu mich schon auf die nächsten Posts.

    Viele Grüße
    Harry von alternativen-zu-tagesgeld.com

Kommentar verfassen