Steuerberater analysiert Mintos Geschäftsbericht!

Nach der Analyse des Bondora Geschäftsberichts 2018 habe ich mich gleich an den Mintos Geschäftsbericht 2018 herangewagt. Was verspricht Mintos ? Was sind die aktuellen Zahlen von Mintos? Wie sicher ist Mintos?

Steuerberater analysiert Mintos Geschäftsbericht!

Auch diese Analyse soll wieder überwiegend neutral von statten gehen. Ich selbst bin Kunde von Mintos. Seit dem Jahr 2016 investiere dort regelmäßig in unterschiedliche Kredite mit einer Laufzeit von unter einem Jahr und einer durchschnittlichen Rendite von 14 %.

Kundenwachstum

Mintos schafft eine Sache sehr gut und das ist Neukundengewinnung. Das funktioniert sowohl auf der Investorenseite, als auch auf Kreditnehmerseite sehr gut. Zum 31.12.2018 hatte Mintos 98.546 Investoren an Bord. Im Vorjahr waren es lediglich 43.457 Investoren. Damit ein Plus in einem Jahr von 55.089 Investoren.

Übrigens laut Mintos selbst sind seit Gründung von 3.353.084.431 € an Kreditvolumen lediglich 339.808 € ausgefallen und 108.674 € als uneinbringlich einzustufen. Damit sind lediglich 0,1 % ausgefallen und insgesamt 0,003 % uneinbringlich. (Quelle)

Ich selbst bin seit 2016 ein Investor bei Mintos und habe bis auf einige Probleme mit der Homepage (langsam oder nicht erreichbar) keine Probleme mit diesem Anbieter gehabt. Das kann man durchaus positiv werten und zeigt sich auch im Investorenwachstum wieder. Das Qualitätsmerkmal Kundenbindung ist für ein Unternehmen in diesem risikoreichen Sektor durchaus wichtig.

Kreditvolumen steigen dramatisch!

Bei dem Blick auf die Zahlen im Bereich des vermittelten Volumen könnte einem schwindlig werden. Im Jahr 2017 wurden lediglich 332,3 Millionen Euro an Krediten vergeben. Diese Zahl wurde im Jahr 2018 verdreifacht und damit steigt das neu vermittelte Volumen 1.044,4 Millionen Euro. Damit wurden in einem Jahr mehr als eine Milliarde an neuen Krediten vermittelt.

Diese neuen Kredite haben einen riesigen Vorteil und zwar das damit Geld verdient wird. Mintos verdient an jedem vermittelten Kredit. Steigen also diese Volumen weiter, dann steigen auch die Umsätze des Unternehmens weiter.

Umsätze steigen!

Das Wachstum belohnt auch Mintos mit einer Verdopplung der Betriebseinnahmen. Während die Betriebseinnahmen im Jahr 2017 lediglich bei 2.170.187 € lagen. Wurde das Wachstum im Gesamtmarkt 2018 mit einer Steigerung auf 4.704.757 belohnt.

Der Umsatz ist interessanterweise um fast sechs Millionen geringer als bei Bondora. Das ergibt sich aber aus der Kostenstruktur für die Kunden. Mintos setzt ganz klar auf eine aggressive Expansionsstrategie und will damit den Konkurrenten die Kunden nehmen.

Ähnliches betreibt übrigens derzeit auch Daimler im Automobilsektor. Dort wurden extreme Preisreduzierungen vorgenommen um überwiegend junge Kunden für Daimler und damit Mercedes zu begeistern.

Die Strategie von Mintos scheint aber auch aufzugehen. Nicht umsonst ist Mintos der größte Anbieter im baltischen Raum von P2P-Krediten. Umgekehrt hat das aggressive Wachstum eine Auswirkung auf den Gewinn. Dieser ist von 203.167 € auf 13.496 € gesunken. Das ist aber kein Grund zur Sorge, das Unternehmen hat eine solide Basis, welche dann in der Bilanz erkennbar ist.

Quelle: Mintos Geschäftsbericht 2018 – Gewinn- und Verlustrechnung

Eine glänzende Bilanz?

Eine Bilanz ist wie ein Buch. Wenn man alle Seiten gelesen hat, dann kennt man die Geschichte. Ähnliche ist es mit einer Bilanz in der die Vermögenssituation eines Unternehmens dargestellt wird.

Im Vergleich zu Bondora hat Mintos eine flache Hierarchie, einen kleinen Personalbestand und wenige Assets. Lediglich 58 Mitarbeiter wickeln diese Transaktionen ab.

Während Bondora eine Verschuldungsquote von ca. 62 % hat, ist bei Mintos die Verschuldung lediglich bei 42,61 %. Der Vorteil ist, dass im Falle einer Schieflage Kapital genutzt werden kann und gleichzeitig ein Finanzierungsplan erstellt werden kann, der auch nachhaltig ist.

Mintos macht es mit seinem Unternehmen vor wie FinTechs funktionieren. 58 Mitarbeiter wickeln eine Milliarde an Kreditvolumen ab. Im Vergleich BlackRock wickelt mit 800 Mitarbeitern 4 Billionen ab. Der Markt ist jedoch unterschiedlich, aber zeigt, wie effizient diese neuen Unternehmen sind.

Die schlanke Struktur macht das Unternehmen windig und ermöglicht es, dass Krisen gut abgefangen werden können. Wichtig ist auch hier wieder, dass Mintos nicht am Kreditgeschäft beteiligt ist. Die Beziehung besteht lediglich zwischen Investor, Anbahner und Kunder. Mintos ist nur eine Plattform die vermittelt, mehr nicht.

Quelle: Mintos Geschäftsbericht 2018 – Bilanz zum 31.12.2018

Fazit

Mit Blick auf die Bilanz und die Gewinnermittlung von Mintos lässt sich ein solides Bild erkennen. Grund zur Panik gibt es aus der Bilanz nicht. Nicht zu vergessen auch 2018 wurde die Bilanz von Ernest & Young geprüft. Damit ergibt sich auch hier ein Vertrauensbonus.

Quelle: Mintos Geschäftsbericht 2018

Produktempfehlungen, die ich selbst regelmäßig nutze. Mein privates Konto, meine P2P-Empfehlung, mein Tagesgeld und meine Kreditkarte.

Du willst weitere Informationen?

YouTube-Empfehlung:

Steuern mit Kopf

Disclaimer: Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Verfasser, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Das Video stellt in keiner Art und Weise eine professionelle Steuerberatung dar und ersetzt diese auch nicht.

**Bei einigen Links im Artikel handelt es sich teilweise um Affiliate-Links, die mir helfen diesen Blog zu finanzieren. Ich gehe damit sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Dienstleistungen und Produkte, die ich selbst nutze und die ich mir selbst empfehlen würde.**

Bildquelle: Pixabay

Kommentar verfassen