Steuererklärung 2016, Steuerberater oder Software?

Wie machen Sie Steuererklärung 2016 richtig, Steuerberater oder Software? Welche Software sollen Sie verwenden? Lohnt es sich einen Steuerberater mit der Erstellung der Einkommensteuererklärung zu beauftragen?

Steuerberater oder Software?

Es gibt viele Steuertipps zum Thema Steuererklärung 2016. Doch die Frage ist, kann man auch mit der Art der Abgabe schon Geld sparen? Worauf sollte man achten? Welche Tipps gibt es für die Erstellung der Steuererklärung. In diesem Beitrag lesen Sie die Vor- und Nachteile von Steuerberater, Steuersoftware und Elster.

Steuerberater

Steuerberater oder selber machen? Das ist die Einstiegsfrage zu Steuererklärung 2016. Das Problem ist, worauf sollten Sie achten? Ein Steuerberater hat den Vorteil, dass er individuell auf Ihre Bedürfnisse eingehen. Sie können mit einem Steuerberater sprechen und sich Ihre steuerlichen Chancen und Risiken aufzeigen lassen. Das kann eine Software nicht. Der Steuerberater bietet Ihnen neben der Steuererklärung auch eine Beratung. Diese Beratung erfolgt meistens im Rahmen der Besprechung zur Einkommensteuererklärung. Das hat den Vorteil, dass Sie trotzdem höheren Preis mehr Leistung erhalten.

Es lässt sich also sagen, dass die Vorteile begrenzt, aber wirksam sind. Sie profitieren mit einem Steuerberater durch eine persönliche Beratung, individuelle Lösungen und Planung für die Zukunft. Der Nachteil ist der Preis. Der Steuerberater ist teurer als die Steuersoftware. Das macht er aber durch die Leistung wett. Eine Beratungsstunde ist dagegen günstig und zielführend.

Elster

Elster ist die Hauseigene Software des Finanzamtes. Diese Software hat nur die gesetzlichen Hinweise. Steuertipps sucht man bei der Steuersoftware Elster aber vergebens. Das heißt, Sie können nur bedingt Steuern sparen. Die besten Tipps bleiben Ihnen verborgen. Der einzige Vorteil ist, dass die Software kostenlos ist. Dementsprechend für Steuersparer aber auch nutzlos. Außer Sie wollen sich die Arbeit machen und jeden einzelnen Steuertipp selbst prüfen.

Steuersoftware

Interessanter wird es dann schon bei dem Markt für die Steuersoftware. Hier gibt es gute und günstige Lösungen. Die gängigsten sind WISO, smartsteuer und Steuertipps. Alle drei Anbieter sind mit den aktuellen Steuertipps zu empfehlen. Sie werben damit, dass Sie durchschnittlich mehr als 800 € zurückerhalten.

Steuern und Geld sparen können Sie mit der Software am besten. Der Preis für die Software beläuft sich im Normalfall auf 20 € bis 40 € pro Jahr. Das ist ein Schnäppchen für die Erstellung der Steuererklärung. Viele Anbieter bieten vor allem zu Jahresbeginn ein Spezialangebot, dass Sie zwei Jahre günstiger machen können, als sonst.

Weitere

Neben Steuerberater oder Software gibt es auch noch die altmodische Art. Sie können auch heute noch die Steuererklärung händisch ausfüllen und an das Finanzamt schicken. Eine andere Möglichkeit ist der Lohnsteuerhilfeverein. Jedoch bietet ein Lohnsteuerhilfeverein keine Vorteile gegenüber Steuerberater oder Software. Preislich liegen sie auf derselben Ebene. Das Leistungsangebot eines Steuerberaters ist jedoch höher, dadurch überzeugt der Steuerberater durch Leistung und Angebot. Die Software ist günstiger als der Lohnsteuerhilfeverein.

Empfehlung

Was ist also die Empfehlung für die Steuererklärung 2016? Die Empfehlung ist, schaffen Sie ein System zum Steuern und Geld sparen. Den Mandanten, welche nur Arbeitnehmer sind, rate ich dazu, dass Sie alle zwei bis drei Jahre zu uns kommen. Das heißt, alle zwei bis drei Jahre findet eine Erstellung durch den Steuerberater statt. Die restlichen Jahre machen Sie die Mandanten mit einer Steuersoftware selbst. Hier empfehle ich immer WISO, smartsteuer oder Steuertipps.

Des Weiteren, sage ich Ihnen, schauen Sie regelmäßig auf Spardirsteuern.de vorbei. Dann bleiben Sie auf dem Laufenden. Ob sich die Abgabe einer Steuererklärung lohnt, können Sie unten testen.

Steuern mit Kopf

Auch auf Steuern mit Kopf gibt es bereits Videos zum Thema Steuerberater, Steuersoftware oder Elster?

Elster auf Steuern mit Kopf!

Steuersoftware auf Steuern mit Kopf!

Steuerberater auf Steuern mit Kopf!

Meine Empfehlung für das beste kostenlose Depot.

Das ist auch interessant für dich „Das Schneeballprinzip“ oder „Geld sparen beim Umzug„.

Du willst weitere Informationen?

Spardirsteuern.de mein Steuerspar-Blog mit laufenden neuen kostenlosen Checklisten für Sparer.

YouTube-Empfehlung:

Steuern mit Kopf

Disclaimer: Der Autor/Sprecher übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Verfasser, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Das Video stellt in keiner Art und Weise eine professionelle Steuerberatung dar und ersetzt diese auch nicht.

Kommentar verfassen