Cryptotax – Steuersoftware für Kryptowährungen!

Es war klar, dass die großen schnell die Schritte gehen, dass sie auch wieder im Markt eine Vorreiterrolle einnehmen. Während die DATEV mit dem Thema Kryptowährungen noch zögerlich umgeht, im Bezug auf die Implementierung, wagen andere Anbieter schon den nächsten Schritt.

Steuersoftware für Kryptowährungen!

Dank eines Lesers wurde ich darauf hingewiesen, dass es jetzt eine Steuersoftware für Kryptowährungen gibt. In der Software wurde das ganze Thema rund um Kryptowährungen implementiert. Dieser Schritt ist sinnvoll und zeigt wieder, dass Kryptowährungen angekommen sind und zum anderen, dass es nicht teuer sein muss.

Kryptowährungen kann jeder!

Während sich immer noch das Gerücht hält, dass vieles ungeklärt sei, ergibt sich jedoch aus der Praxis ein klareres Bild. Immer mehr Finanzbeamte, so auch auf der Invest 2018, sind auf mich zugekommen und zeigen, dass viele Bundesländer die Themen auf der Agenda haben.

Hierzu kommt aber noch ein ausführlicher Bericht.

Besteuerung ganz einfach!

Ich habe Smartsteuer schon seit einiger Zeit auf der Testliste und kann nur gutes von der Steuersoftware für Kryptowährungen berichten. Smartsteuer ist einfach zu bedienen. Damit kann man schnell, einfach und ohne Steuerberater eine Steuererklärung abgeben. Wer wissen will, wie es geht, der findet hier die Basic-Artikel:

  • Besteuerung von Kryptowährungen
  • Cloudmining und die Steuer
  • Mining und die Steuer
  • Besteuerung von Lending
  • Staking im Privatvermögen

Danke für diesen Tipp, den mir ein Leser gegeben hat. Hier noch eine Buchempfehlung für diesen Artikel.

Du willst weitere Informationen?

Spardirsteuern.de mein Steuerspar-Blog

YouTube-Empfehlung:

Steuern mit Kopf

Julian Hosp von TenX

Disclaimer: Der Autor/Sprecher übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Verfasser, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Das Video stellt in keiner Art und Weise eine professionelle Steuerberatung dar und ersetzt diese auch nicht.

Quelle

Kommentar verfassen