Steuertipps für Privatpersonen zum Jahresanfang – Steuern mit Kopf

Steuern mit Kopf, der YouTube-Channel, der dich über die Steuern in Deutschland aufklärt. Auf Steuern mit Kopf erklärt Roland Elias das Steuerrecht in Deutschland für jeden und ganz einfach. Steuertipps für Privatpersonen zum Jahresanfang! So kannst du schon am Jahresanfang mit den Soft-Tricks etwas planen und sparen!

Steuern mit Kopf – Neues Video!

Jede Woche gibt es mindestens zweimal ein Video von Steuern mit Kopf. Der Grundsatz ist immer Mittwochs und Sonntags. Regelmäßig gibt es immer Freitags und 18:30 die Steuernews der Woche. Kurz und verständlich zusammengefasst.

Neben den Steuernews gibt es aber auch immer einen Livevortrag über ein bestimmtes Thema. Das Thema wechselt wöchentlich und im Steuertalk kann man dann noch über Gesetze und Regelungen diskutieren.

Steuertipps für Privatpersonen!

In diesem Video findest du Steuertipps für Privatpersonen, damit du deine steuerliche Situation 2019 verbesserst!

Typische Fragen zu diesem Thema sind:

  • Liquidität erhöhen!
  • Zeitliches Management!

Textauszug:

Vorauszahlungen anpassen!

Liquidität ist für Privatpersonen eine sehr entscheidende Angelegenheit. Wenn du ein Nebengewerbe hast, Vermieter bist oder in P2P-Kredite hast, dann kann es sein, dass du Vorauszahlungen leisten musst.

Die Vorauszahlungen zur Einkommensteuer sind dieses Jahr am 11.03, 10.06, 10.09 und 10.12 fällig. Die Vorauszahlungen beträgt ein Viertel der selbstgezahlten Steuer des Vorjahrs.

Wenn du also jährlich etwas nachzahlen musst, neben der einbehaltenen Lohnsteuer, dann musst du dich auf Vorauszahlungen einstellen. Diese kannst du aber vierteljährlich anpassen. Gerade zum Jahresanfang macht es Sinn, wenn du viele Investitionen planst.

Vermögen übertragen!

Wenn nicht jetzt wann dann? Gerade für das neue Jahr sollte man sich überlegen ein Junior Depot zu starten. Das kann langfristig sehr viel Steuern und Geld sparen.

Ein genaues Video und den Artikel auf Finanzgeflüster findest hier verlinkt.

Steuererklärung machen aber nicht abgeben?

Viele Steuerpflichtige machen immer den großen Fehler, dass sie mit der Steuererklärung warten bis zum Schluss. Bisher war immer am 31.05. Schluss. Das ändert sich aber zum Jahreswechsel 2018/2019. Die Steuererklärung muss erst zum 31.07. abgegeben werden.

Das Problem ist aber nicht die Frist, sondern dass viele Menschen die Steuererklärung zu spät machen. Die Abgabe kann auch erst später erfolgen. Man macht seine Steuererklärung sehr früh und kann den Zeitpunkt bei einer Nachzahlung besser planen. Die Erstattung sollte man sich natürlich sofort holen.

Steuerklassenwechsel, wirklich ein Vorteil?

In diversen Ratgebern liest man immer, dass man mit dem Wechsel der Steuerklasse Steuern sparen kann. Diese Aussage ist falsch. Der Steuerklassenwechsel bringt lediglich einen Liquiditätsvorteil. Der Steuerklassenwechsel kann also sinnvoll sein, wenn man unterjährig mehr Geld benötigt. Es zählt also nicht zu den Steuertipps für Privatpersonen mit denen man Steuern sparen kann!

Privates Veräußerungsgeschäft am Jahresanfang!

Kommen wir zu einem Thema das man eigentlich immer vermeiden sollte und zwar dem § 23 EStG. Die Video zur selbstgenutzten Wohnung und der vermieteten Wohnung findest du auf Steuern mit Kopf.

Der Grundsatz ist aber, wenn man eine vermietete Wohnung nach zehn Jahren und die ausschließlich selbstgenutzte Wohnung verkauft, dann zahlt man keine Steuern.

Ist man aber gezwungen oder hat man ein besseres Investment, dann lohnt sich der Verkauf am Jahresanfang. Das liegt daran, dass man zwei Jahre lang mit dem Kapital arbeiten kann und erst sehr spät die Steuer zahlen musst.

Zum Beispiel bei einem Verkauf im Jahr 2018 und bei der Abgabe der Steuererklärung Ende 2019 muss man die Steuerbelastung erst im Jahr 2020 zahlen. Bis dahin kann man mit dem Geld arbeiten und die Steuerlast durch Investitionen im Jahr 2018 sogar noch mindern.

Die Partner von Steuern mit Kopf sind:

Produktempfehlungen, die ich selbst regelmäßig nutze. Mein kostenloses Depot, meine P2P-Empfehlung und mein Tagesgeld. Die Kreditkarte für jeden.

Du willst weitere Informationen?

Spardirsteuern.de mein Steuerspar-Blog mit Checklisten und Steuertipps für Sparfüchse!

Steuern2go der Podcast rund um das Thema Steuern und Steuerrecht für Steuerassistenten und Steuerfachangestellte!

Mehr zum Autor Roland Elias.

YouTube-Empfehlung:

Steuern mit Kopf

Disclaimer: Der Autor/Sprecher übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Verfasser, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Das Video stellt in keiner Art und Weise eine professionelle Steuerberatung dar und ersetzt diese auch nicht.

**Bei einigen Links im Artikel handelt es sich teilweise um Affiliate-Links, die mir helfen diesen Blog zu finanzieren. Ich gehe damit sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Dienstleistungen und Produkte, die ich selbst nutze und die ich mir selbst empfehlen würde.**

Bildquelle: Pixabay

Ein Gedanke zu „Steuertipps für Privatpersonen zum Jahresanfang – Steuern mit Kopf

Kommentar verfassen