UG, die Unternehmergesellschaft Haftungsbeschränkt!

Die Frage stellt sich immer wieder. UG oder GmbH, in diesem Artikel erfährst du, was dir die Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt so bietet.

Unternehmergesellschaft haftungsbeschränkt!

Die sogenannte Mini-GmbH ist für viele attraktiv. Das liegt vor allem daran, dass sie schon mit wenig Kapital gegründet werden kann. Aber trotzdem gibt es auch hier einige Dinge zu beachten!

Gründung!

Die Gründung einer UG ist genauso zu Handhaben wie die Gründung einer GmbH. Die Ausnahme ist, dass die kosten wesentlich geringer sind. Eine UG kann schon mit 500 € gründen.

Das liegt zum einen daran, dass die Gründung durch die (maximal drei Gesellschafter) mit dem Musterprotokoll beim Notar erfolgt. Dementsprechend hat man keinen Spielraum bei der Gestaltung des Gesellschaftsvertrages.

Die Gründung dauert ca. 4 Wochen und dann ist alles erledigt.

Haftung!

Die UG ist genauso wie die GmbH haftungsbeschränkt. Es heißt aber haftungsbeschränkt, nicht ausgeschlossen. Das heißt, in bestimmten Fällen können Gläubiger schon auf den Gesellschafter-Geschäftsführer zurückgreifen.

Die Haftung beschränkt sich bei der UG im Normalfall, also das Stammkapital der Gesellschaft. Dieses Stammkapital darf übrigens zum normalen arbeiten verwendet werden und muss nicht fest angelegt werden.

Leitung!

Die Leitung der UG wird vom Geschäftsführer durchgeführt. Im Normalfall ist das gleichzeitig der Gesellschafter, außer bei großen Verbunden.

Steuern!

Die Besteuerung erfolgt genauso wie bei der GmbH auf Ebene der Gesellschaft. Es gibt jedoch eine Einschränkung, und zwar muss jährlich eine Rücklage von 25 % gebildet werden. Das heißt, dass effektiv nur 75 % ausgeschüttet werden können.

Die Steuern, die anfallen sind auf Ebene der Gesellschaft die Körperschaftssteuer, der Solidaritätszuschlag und die Gewerbesteuer. Wenn die Gesellschaft umsatzsteuerpflichtige Umsätze ausführt, dann unterliegt sie auch der Umsatzsteuer.

Auf Ebene des Gesellschafters fällt die Kapitalertragsteuer an und bei Gehaltszahlungen an den Geschäftsführer die Lohnsteuer.

Für wen geeignet?

Die UG eignet sich für Unternehmer, die ihren Dienstleistungsbereich outsourcen wollen und damit Steuern sparen. Dadurch, dass die UG einen geringen Kapitalbedarf hat, kann man sein Privatvermögen hier günstig schützen.

Man sollte jedoch den Aufwand der UG nicht unterschätzen, es ist schließlich eine vollständige Gesellschaft und sollte auch langfristig zu einer GmbH werden!

Die UG eignet sich vor allem im Bereich Affiliate Marketing, YouTube oder dem eigenen Blog. Man kann hier sehr viel Steuern sparen und seinen Namen aus dem Internet sehr gut heraushalten.

Produktempfehlungen, die ich selbst regelmäßig nutze. Mein kostenloses Depot, meine P2P-Empfehlung und mein Tagesgeld. Die Kreditkarte für jeden.

Du willst weitere Informationen?

Spardirsteuern.de mein Steuerspar-Blog mit Checklisten und Steuertipps für Sparfüchse!

Steuern2go der Podcast rund um das Thema Steuern und Steuerrecht für Steuerassistenten und Steuerfachangestellte!

Mehr zum Autor Roland Elias.

YouTube-Empfehlung:

Steuern mit Kopf

Disclaimer: Der Autor/Sprecher übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Verfasser, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Das Video stellt in keiner Art und Weise eine professionelle Steuerberatung dar und ersetzt diese auch nicht.

**Bei einigen Links im Artikel handelt es sich teilweise um Affiliate-Links, die mir helfen diesen Blog zu finanzieren. Ich gehe damit sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Dienstleistungen und Produkte, die ich selbst nutze und die ich mir selbst empfehlen würde.**

Kommentar verfassen