Vorteile der vermögensverwaltenden GmbH!

Ich habe schon mehrmals über die vermögensverwaltende GmbH geschrieben. In diesem Artikel möchte ich aber die Vorteile der vermögensverwaltenden GmbH sehr ausführlich und leicht verständlich beschreiben. Hier also die Vorteile der vermögensverwaltenden GmbH!

Vorteile der vermögensverwaltenden GmbH

Immer häufiger erlebe ich es, dass Familien relativ schnell Vermögen aufbauen. Das kommt daher, dass viele deutsche weiterhin sparsam sind und nur einen geringen Teil ihres Einkommens ausgeben. Der Rest landet dann in im Sparschwein. Das Sparschwein ist nicht die beste Option für langfristigen Vermögensaufbau, sondern dafür benötigt man schon eine bessere Strategie.

Eine Strategie ist die Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH und damit das Ziel, effektiv und schnell Vermögen aufzubauen und weiterzugeben. Nutze das Schneeball-Prinzip!

Immobilien in der Vermögensverwaltung!

Wer schon im Besitz von Immobilien ist oder einen Immobilienbestand aufbauen will für den gibt es drei Vorteile die sich daraus ergeben.

Verkauf an die GmbH!

Jeder kennt die klassische Regel, spätestens nach 10 Jahren kann man die Immobilie steuerfrei veräußern. Diese Veräußerung kann zum einen an den Ehegatten aber auch an die eigene vermögensverwaltende Gesellschaft erfolgen. Die einzige Voraussetzung ist, dass der Verkaufspreis fremd üblich ist.

Damit kann man vor allem am Anfang die hohen Abschreibungen und Schuldzinsen im Privatvermögen nutzen, um Steuer zu sparen. Sobald der erste Teil der Immobilie finanziert ist und ein positiver Cashflow vorhanden ist, dann eignet sich die Veräußerung.

Im weiteren Schritt kann dann innerhalb der GmbH Vermögen steuerlich begünstigt aufgebaut werden. Das rentiert sich vor allem für gut verdienende Unternehmer und Arbeitnehmer. Ab einem Steuersatz von 30 % ist die Steuerbelastung in der GmbH günstiger als im Bereich der persönlichen Einkommensteuererklärung.

Günstige Besteuerung!

Jedoch bleibt es nicht dabei, wenn eine GmbH nur Immobilienvermögen verwaltet, dann kann eine weitere Steuerbegünstigung greifen. Das wäre der § 9 Nr. 1a des Gewerbesteuergesetzes. Die Befreiung führt dazu, dass man nur noch die Körperschaftsteuer und den Solidaritätszuschlag zahlt. Damit werden die Mieterträge nur mit einer 15,825 % belastet.

Diese Befreiung greift aber nicht, wenn die GmbH noch gewerblich tätig ist. Das wäre zum Beispiel der Handel mit Kryptowährungen oder der gewerbliche Grundstückshandel.

6b-Rücklage

Wer sich für die vermögensverwaltende GmbH entscheidet, der verliert zwar die steuerfrei Veräußerung nach zehn Jahren, jedoch gibt es im Bereich der Immobilienverwaltung eine andere Option. Diese nennt sich 6b-Rücklage. Die Rücklage kann gebildet werden, wenn Grundstücke und Gebäude mindestens sechs Jahre lang im Betriebsvermögen als Anlagevermögen verbleiben.

Der Effekt ist, dass du die Immobilie veräußerst und der Gewinn dann steuerliche abgerechnet wird. Die dann gebildete Rücklage muss innerhalb von vier Jahren auf ein neues Grundstück oder Gebäude übertragen werden. Wenn man das dann nutzt, dann kann man sich hocharbeiten und zahlt lange Zeit trotz Steuerpflicht keine Steuern.

Aktien und Fonds

Auch Aktien, Fonds und Beteiligungen sind innerhalb der GmbH steuerlich begünstigt. Die Folge ist, dass man auch hier schnell und einfach Vermögen aufbauen kann. Das hängt aber hier überwiegend von der Strategie ab.

Dividendenstrategie

Dividendenstrategen können von der vermögensverwaltenden GmbH profitieren, solange sie das Geld nicht benötigen. Im Privatvermögen werden Ausschüttungen aus Beteiligungen und Aktien mit bis zu 25 % plus 5,5 % Solidaritätszuschlag und eventuell 8 oder 9 % Kirchensteuer belastet.

Maximal trifft den Anleger im Privatvermögen dann eine Steuerbelastung von 28,625 %. In der GmbH beläuft sich dann die Steuerbelastung auf 29,825 %. Jetzt ist die Frage, wo hier der Vorteil für Dividendenstrategen ist. Der Vorteil ist, dass man seine laufenden Kosten absetzen kann. Das wären zum Beispiel Laptop, Arbeitszimmer, Fahrten zu Hauptversammlungen und weitere Betriebsausgaben. Im Privatvermögen hat man lediglich den Abzug des Sparerpauschbetrags von 801 € oder 1.602 €.

Auch, wenn hier dann ein höherer Steuersatz zum Tragen kommen kann, kann die Bemessungsgrundlage niedriger sein, da mehr Betriebsausgaben abgezogen werden können.

Der größere steuerliche Vorteil ist, wenn man eine Beteiligung von über 10 % hat, dann beträgt die Steuerbelastung in der Körperschaftssteuer nur 0,79125 % und in der Gewerbesteuer 14 %. Damit zahlt man bei Beteiligungen über 10 % effektiv 14,79125 % Steuern. Ist man aber an einem Unternehmen zu mehr als 15 % beteiligt, dann reduziert sich die Steuerbelastung auf 0,79125 % für Kapitalerträge.

Trading

Trader profitieren hingen sehr stark von dieser steuerlichen Situation. Für Trader gibt es diese 10 % und 15 % Grenze nicht. Auch hier findet die Freistellung von 100 % statt und einer Hinzurechnung von 5 %. Wer also viel tradet für den ist die vermögensverwaltende GmbH ein Steuersparmodell. Die Belastung liegt damit bei Tradern nur bei 1,5 %.

Haftung!

Wer viel tradet und viel investiert, der läuft auch Gefahr sich zu übernehmen. Wenn deine GmbH ein Volumen erreicht, dann steigt natürlich mit jeder Aktion das Risiko. Solltest du einen schlechten Trade oder eine Klage vor dir haben, dann kann dich die GmbH schützen. Die GmbH haftet nämlich nur mit dem Vermögen der Gesellschaft und der Einlage der Gesellschafter.

Wenn es jedoch vorsätzlich ist, dann greift der Haftungsschutz meistens nicht.

Gehalt als Ausgabe

Der nächste Vorteil ist, dass du dir selbst ein Gehalt auszahlen kannst. Das solltest du auch deswegen machen, dass nicht dein gesamtes Vermögen in der Gesellschaft steckt. Hier solltest du dir also regelmäßig selbst etwas auszahlen und zumindest nebenbei etwas Vermögen aufbauen.

Hier geht man oft dazu über, dass man selbst das Eigenheim im Privatvermögen hält und nur die Assets im Betriebsvermögen. Der Vorteil ist, dass man in der Gesellschaft schnell Vermögen aufbaut und das Privatvermögen vom Betriebsvermögen getrennt und geschützt ist.

Dein Gehalt stellt dann eine volle Betriebsausgabe dar und mindert den Gewinn der Gesellschaft. Auf der anderen Seite musst du aber das Gehalt auf der persönlichen Ebene mit der Einkommensteuer besteuern.

Erben!

Erben profitieren von der Gesellschaft. Wenn man überlegt, das Vermögen gehört der Gesellschaft. Damit hat der Gesellschafter im Grunde nur einen Vermögensgegenstand. Das ist die Beteiligung an der Gesellschaft.

Alle Assets im Vermögen der Gesellschaft sind dort gebündelt. Wenn man jetzt dieses Vermögen übertragen will, dann muss man nur einen Anteil an der Gesellschaft übertragen. Als Beispiel 10 %. Hätte man diese Assets im Privatvermögen, dann müsste man von jedem Vermögensgegenstand 10 % übertragen. Bei zum Beispiel zehn Immobilien wären das dann zehnmal Kosten für den Notar, Grundbuch usw.

Bei der Übertragung der anteiligen Beteiligung fallen nur einmal Kosten an, da sich im Grundbuch nichts ändert.

Fazit!

Je nach Vermögensverhältnissen kann es zu unterschiedlichen Ergebnissen und weiteren Vorteilen kommen. Das waren also meine Vorteile der vermögensverwaltenden GmbH. Du solltest also immer deine Situation prüfen. Vielleicht entdeckst du noch einen weiteren Vorteil, dann teile mir das mit!

Meine Strategie für die vermögensverwaltende GmbH wäre die Fusion von P2P, Immobilien und Aktien. Der Free-Cashflow der Immobilien wird in Aktien (Dividendenstrategie) und P2P-Kredite umgewandelt. Die Aktien wären vorzugsweise vierteljährliche Dividenden-Aristokraten, dadurch soll sowohl durch Aktien als auch Immobilien die Liquidität hoch sein. Wie heißt es immer „Cash is King“!

Mein Buchtipp für dieses Thema!

Du willst weitere Informationen?

Spardirsteuern.de mein Steuerspar-Blog

YouTube-Empfehlung:

Steuern mit Kopf

Disclaimer: Der Autor/Sprecher übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Verfasser, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Das Video stellt in keiner Art und Weise eine professionelle Steuerberatung dar und ersetzt diese auch nicht.

**Bei einigen Links im Artikel handelt es sich teilweise um Affiliate-Links, die mir helfen diesen Blog zu finanzieren. Ich gehe damit sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Dienstleistungen und Produkte, die ich selbst nutze und die ich mir selbst empfehlen würde.**

2 Gedanken zu „Vorteile der vermögensverwaltenden GmbH!

  1. Hallo Roland,

    Vielen Dank für deinen super Input den es hier immer gibt.

    Dieses Thema habe ich schon einmal gehört. Jedoch ist mir auch bekannt, dass eine GmbH hohe Verwaltungskosten (da man es nicht mehr selbst machen kann) mit sich dringt, im Gegensatz zur persönlichen Besteuerung EÜR + Einnahmen aus Vermietung, ….

    Gibt es denn einen Richtwert an welcher Summe an Immobilienvermögen sich eine GmbH lohnt?

Kommentar verfassen