Spartipps für Sparfüchse (Füttern Sie Ihr Sparschwein!)

Aufgepasst, jetzt wird Geld gespart. Sie können mit den Spartipps entweder einen kleinen Einstieg wagen oder voll durchstarten. Am Ende des Artikels finden Sie eine Checkliste zum Start!

Spartipps für Sparfüchse

Mit kleinen Beträgen zum großen Sparschwein

Viele Deutsche haben nicht genug Erspartes. Ein Großteil kann es sich finanziell nicht leisten einen Monat Arbeitslos zu werden. Das ist fatal, da der Trend dazu übergeht, dass ein Arbeitnehmer nicht mehr von Lehre bis zur Rente in derselben Firma arbeitet. Aus diesem und noch anderen Gründen ist das Sparen eine wichtige Eigenschaft. Jeder Arbeitnehmer muss damit rechnen, dass er zumindest Statistisch eine Zeitlang arbeitslos sein wird. Diese Zeit gilt es dann durch Rücklagen zu überbrücken.

Auch, wenn Sparen für die meisten einen negativen Bezug hat, sollten Sie Ihre Situation überdenken. Vor allem in Krisenzeiten, der Nullzinsphase oder Schuldenkrise hat es derjenige leichter der eine höhere Kapitalrücklage vorzuweisen hat. Auch, wenn die Rücklage keine bis wenige Erträge erwirtschaftet. Eine Rücklage gibt Sicherheit und bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Vor allem, da Sie dann nicht unter Zwang stehen, sondern Chancen nutzen und das beste und nicht das Angebot wählen können. Mit den richtigen Spartricks kann jeder eine Rücklage aufbauen, um Krisenzeiten zu überstehen.

Mittelständische Unternehmen als Vorbild

Nach Ausbruch der Schuldenkrise hat das Sparen, vor allem bei mittelständischen Unternehmen, eine Renaissance erlebt. Die Kapitalausstattung der mittelständischen Betriebe ist erheblich gestiegen. Diese positive Kapitalausstattung hat Vorteile für diese Unternehmen. Man hat dem Leveraging abgeschworen und die Fremdkapitalquote gesenkt. Dadurch haben diese Unternehmen die Schuldenkrise schnell überstanden. Die Kapitalausstattung wurde auf unterschiedlichste Weise erreicht, manche haben Ihre Umsätze oder Gewinne gesteigert oder Kosten gesenkt und damit Geld gespart. In vielen Betrieben hat es aber auch einfach ausgereicht, dass die typischen Kostentreiber ausgemerzt wurden.

Der Ansatz

Meine persönliche Meinung ist, dass jeder Mensch in der Lage ist Geld zu sparen. Es spielt keine Rolle, ob jemand viel oder wenig Geld verdient. Der einzige Unterschied ist die absolute Einheit die gespart werden kann. Die 10 Spartipps sollen dies auch verdeutlichen, der Gedanke hinter den 10 Regeln ist, dass Sie sich eines bewusst machen müssen. Die Volumen spielen keine Rolle. Das Anfangen ist das, was entscheidend ist.

Checkliste für Sparfüchse

Im Folgenden zeige ich Ihnen einige Tipps und Tricks zum sparen.

Sharing is caring!