Funding Circle – Erfahrung und Rendite

Investments in Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit Funding Circle. Nehmen Sie Teil am Wirtschaftswachstum und profitieren Sie von konstanter Rendite.

Funding Circle

Funding Circle ist eine der Plattformen mit der höchsten Mindestsumme. Um bei Funding Circle zu investieren, müssen Sie mindestens 100 € pro Kredit aufwenden. Die Zinssätze liegen zwischen 1 % und 16 %, in der Auswahl sind die meisten Angebote aber bei 6 % bis 13 %. Die Laufzeit beträgt zwischen einem halben Jahr und drei Jahren. Dadurch bleibt der Zeitraum übersichtlich.

Im Gegensatz zu den meisten Plattformen ist Funding Circle für beide Parteien kostenpflichtig. Hier zahlt auch der Investor 1 % vom Anlegerzins, bei jeder Rückzahlung. Das schmälert langfristig die Rendite.

Zu den Kunden von Funding Circle gehört, laut Webseite, auch der schwarze Riese BlackRock. Des Weiteren ermöglicht Funding Circle Investitionen in Deutschland, Amerika, Großbritannien und Niederlande. Schade ist aber, dass es keinen Portfolio Manager gibt. Das liegt aber vermutlich daran, dass im Durchschnitt nur sehr wenige, aber große Projekte finanziert werden. Ähnlich wie bei Auxmoney werden Projekte erst finanziert, wenn 100 % erreicht wurde. Also anders als bei TWINO oder Mintos, bei denen der Darlehensanbahner das Geld vor schießt.

Funding Circle ist meines Erachtens eine gute Plattform. Schade ist, dass es keinen Portfolio Manager gibt und das Angebot begrenzt ist. Das liegt vermutlich daran, dass viele Unternehmen Ihre Geschäfte noch traditionell über die Bank abwickeln. Ein weiterer Kritikpunkt ist für mich der Hohe Buy-In, das erübrigt sich aber, da im Normalfall nicht so viele Projekte zur Verfügung stehen, dass eine höhere Streuung möglich ist. Aus diesem Grund habe ich mich auch mit einer Investition noch zurückgehalten.

[affilinet_performance_ad size=250×250]

Informationen zum Konto

Die Eröffnung eines Kontos ist unkompliziert. Sie brauchen für die Anmeldung nur ein Girokonto, dass für Investitionen nach Deutschland freigeschaltet ist. Zudem brauchen Sie einen Reisepass oder Personalausweis. Des Weiteren benötigen Sie eine Bestätigung über den Wohnsitz. Als Nachweis können Sie eine Stromrechnung an Funding Circle schicken. Dies wird aus steuerlichen Gründen benötigt. Die Besteuerung kann hier nachgelesen werden.

Eine Empfehlung zum Thema P2P-Kredite ist das Buch von Kolja Barghoorn „Investieren in P2P-Kredite„.

Kommentar verfassen