FinBee – Erfahrungen und Rendite

Mit FinBee dem P2P Anbieter für Profianleger tiefer in die Welt von P2P einsteigen. Der umfangreichste Portfolio-Manager.

FinBee!

FinBee reiht sich in die vielen anderen P2P Plattformen ein. Im Gegensatz zu anderen liegt hier jedoch der Schwerpunkt auf Litauen. Damit können Sie zwar Ihr Risiko streuen, aber ob es sich lohnt.

Diesen P2P Anbieter habe ich aufgrund der Rendite mit ins Portfolio aufgenommen. Andere Blogger berichten hier von Renditen nahe 30 %. Doch trotz dieser Rendite ist FinBee der einzige Anbieter neben Auxmoney, bei dem ich ein flaues Gefühl im Magen habe. Das liegt vor allem daran, dass ich die Homepage etwas unübersichtlich finde.

Das Dashboard hebt sich von anderen ab und fällt auch positiv auf, jedoch scheitert es an den Feinjustierung. Bei FinBee enttäuscht mich der Umgang der mit Neulingen auf der Plattform. Während andere Anbieter direkt nach der Eröffnung anrufen oder ein gutes FAQ haben, scheint dies bei FinBee zu fehlen. Das vorhandene FAQ ist mir persönlich zu unübersichtlich. Das FAQ ist zudem auf Englisch, was nicht hinderlich wäre, aber das Englisch ist auch nicht das beste. Daher ist man selbst, nachdem Studium des FAQ weiterhin ratlos.

Man muss sich durch eine Vielzahl von Reitern kämpfen und meistens steht zu Anfang. Keine Daten verfügbar. Die Alternative ist, man soll etwas auswählen, was es nicht gibt. Aus diesem Grund und weil mir im Portfolio-Manager zu eingeschränkt ist, werde ich in FinBee nicht weiter investieren. Des Weiteren habe ich den Eindruck, dass durch das Bieter-System Rendite verloren geht. Anders als bei TWINO, Mintos, Bondora und Viventor scheint mir die Dauer bis zu Investition zu lange.  Nachdem die Investitionen getätigt wurden, musste ich dann feststellen, dass meine Kriterien nicht eingehalten wurden. Ich habe zum Beispiel angegeben, dass die maximale Laufzeit 24 Monate betragen soll und Finbee investierte in Kredite mit 42 Monaten. Diese Art der Einstellungen entspricht daher nicht meiner Definition von einem passiven Einkommens. Man müsste dann eher aktiv investieren.

Informationen zum Konto!

Die Eröffnung eines Kontos ist unkompliziert. Sie brauchen für die Anmeldung nur ein Girokonto, dass für Investitionen nach Litauen freigeschaltet ist. Zudem brauchen Sie einen Reisepass oder Personalausweis. Des Weiteren benötigen Sie eine Bestätigung über den Wohnsitz. Als Nachweis können Sie eine Stromrechnung an FinBee schicken. Dies wird aus steuerlichen Gründen benötigt. Die Besteuerung kann hier nachgelesen werden.

Eine Empfehlung zum Thema P2P-Kredite ist das Buch von Kolja Barghoorn „Investieren in P2P-Kredite„.

Meine Empfehlung für das beste kostenlose Depot.

Das ist auch interessant für dich „Das Schneeballprinzip“ oder „Geld sparen beim Umzug„.

Produktempfehlungen, die ich selbst regelmäßig nutze. Mein kostenloses Depot, meine P2P-Empfehlung und mein Tagesgeld. Die Kreditkarte für jeden.

Du willst weitere Informationen?

Spardirsteuern.de mein Steuerspar-Blog mit Checklisten und Steuertipps für Sparfüchse!

Steuern2go der Podcast rund um das Thema Steuern und Steuerrecht für Steuerassistenten und Steuerfachangestellte!

Mehr zum Autor Roland Elias.

YouTube-Empfehlung:

Steuern mit Kopf

Disclaimer: Der Autor/Sprecher übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Verfasser, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Das Video stellt in keiner Art und Weise eine professionelle Steuerberatung dar und ersetzt diese auch nicht.

**Bei einigen Links im Artikel handelt es sich teilweise um Affiliate-Links, die mir helfen diesen Blog zu finanzieren. Ich gehe damit sehr verantwortungsvoll um und empfehle nur Dienstleistungen und Produkte, die ich selbst nutze und die ich mir selbst empfehlen würde.**

6 Gedanken zu „FinBee – Erfahrungen und Rendite

Kommentar verfassen