Was heißt „ordnungsgemäß“? – Steuern mit Kopf

Auf Steuern mit Kopf erklärt Steuerberater Roland Elias das Steuerrecht in Deutschland für jeden und ganz einfach. Im Steuerrecht gibt es einen Begriff, der sehr häufig verwendet wird, und zwar „ordnungsgemäß“. Was hat es damit auf sich und wie kann man ihn nutzen? Das erfährst du in diesem Artikel.

Steuern mit Kopf – Neues Video!

Jede Woche gibt es mindestens zweimal ein Video von Steuern mit Kopf. Immer Mittwochs und Sonntags um 18 Uhr gibt es ein neues spannendes Video zum Thema Steuern, Steuertipps und Steuernews.

Was heißt „ordnungsgemäß“?

Was hat es mit dem Begriff „ordnungsgemäß“ auf sich und wie kann man ihn nutzen? Das erfährst du in diesem Video.

Auszug aus dem Video:

Da inzwischen einige Steuerfachangestellte und Azubis meinem YouTube-Channel folgen, sollten auch fachliche Themen und Grundbegriffe geklärt werden. Im Dezember habe ich ja schon einige Begriffe genannt, welche die Grundlagen des Steuerrechts abbilden. Ein Begriff, der auf Instagram zu einer Debatte geführt hat, war „ordnungsgemäß“. Wenn man das Wort analysiert, liest man schon raus: Im Rahmen des Gesetzes müssen eine Ordnung und eine gewisse Sauberkeit vorhanden sein. Ein ordnungsgemäßer Arbeitsvertrag z. B. enthält sehr viele Positionen, die relevant werden können. Genauso ein ordnungsgemäßer Miet- und Kaufvertrag oder eine ordnungsgemäße Rechnung. Es sind bestimmte Positionen, die auf dem Stück Papier oder PDF enthalten sein müssen, damit das Dokument als ordnungsgemäß gilt.

Der Begriff ordnungsgemäß kommt oft dann vor, wenn man etwas vom Finanzamt will oder dem Finanzamt etwas beweisen will.

  • Beispiel 1:
    Ein Mietvertrag mit nahen Angehörigen z. B. sollte nicht zu fremdunüblichen Konditionen durchgeführt werden, da dieser sonst verworfen werden kann. Das wäre beispielsweise die günstige Vermietung an die Tochter oder den Sohn, der/die in einer anderen Stadt studiert und dadurch einen Werbungskostenüberhang produziert, um Steuern zu sparen.
  • Beispiel 2:
    Das Mysterium des ordnungsgemäßen Fahrtenbuchs. Man will einen Nachweis erbringen, dass man das KFZ beispielsweise zu 70 % betrieblich und nur zu 30 % privat genutzt hat. Das ordnungsgemäße Fahrtenbuch ist sozusagen das Einhorn unter den steuerlichen Voraussetzungen, weil auch viele technische Lösungen mittlerweile von Finanzämtern wieder verworfen werden, da bestimmte Voraussetzungen nicht oder nicht vollständig erfüllt werden.
  • Beispiel 3:
    Auch eine Rechnung muss, wie bereits erwähnt, ordnungsgemäß sein. Als Unternehmer willst du beispielweise den Vorsteuerabzug nutzen. Das bedeutet, du kannst die 19 %, die du aus einer Rechnung erhalten hast, verrechnen oder dir erstatten lassen, wenn du eine ordnungsgemäße Rechnung gemäß des § 14 USt vorliegen hast. Das hat natürlich zur Folge, dass du keinen Vorsteuerabzug nutzen kannst, wenn die Rechnung nicht ordnungsgemäß ist.

Der Begriff wird genutzt, um zu beschreiben, dass alle Voraussetzungen einer Rechnung, eines Vertrags, oder eines Beweisstückes, wie ein Fahrtenbuch, ordentlich erfüllt sind. Es gilt also, quasi alles, was ordnungsgemäß ist, kann zum Steuern sparen genutzt werden.

Mehr zum Autor Steuerberater Roland Elias aus Regensburg. Er ist Inhaber einer mittelständischen Kanzlei im Herzen der Oberpfalz. Von dort aus berät er Mandanten im ganzen Bundesgebiet und auch weltweit.

Die Partner von Finanzgeflüster sind:

Produktempfehlungen, die ich selbst regelmäßig nutze. Mein privates Konto, meine P2P-Empfehlung, mein Tagesgeld und meine Kreditkarte.

Du willst weitere Informationen?

Disclaimer: Der Autor und Sprecher übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor und Verfasser, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Das Video stellt in keiner Art und Weise eine professionelle Steuerberatung dar und ersetzt diese auch nicht.

**Bei einigen Links im Artikel handelt es sich teilweise um Affiliate-Links, die uns helfen dieses Projekt zu finanzieren. Wir gehne damit sehr verantwortungsvoll um und empfehlen nur Dienstleistungen und Produkte, die die Autoren selbst nutzen und die sie sich mir selbst empfehlen würden.**

Bildquelle: Pixabay

Schreibe einen Kommentar