Sonstige Einkünfte – Leistungen – Was du wissen musst! – Steuern mit Kopf

Auf Steuern mit Kopf erklärt Steuerberater Roland Elias das Steuerrecht in Deutschland für jeden und ganz einfach. Heute geht es um die Sonstigen Einkünfte, die ich in drei separaten Beiträgen behandeln möchte, die nacheinander online gehen werden. Starten wir mit den Leistungen.

Steuern mit Kopf – Neues Video!

Jede Woche gibt es mindestens zweimal ein Video von Steuern mit Kopf. Immer Mittwochs und Sonntags um 18 Uhr gibt es ein neues spannendes Video zum Thema Steuern, Steuertipps und Steuernews.

Sonstige Einkünfte – Leistungen – Was du wissen musst!

In diesem Video erkläre ich dir, was unter Leistungen fällt.

Auszug aus dem Video:

kannst du mitdiskutieren über Steuern, Steuernews und Steuer-How-To‘s.

Was sind denn eigentlich diese Sonstigen Einkünfte? Diese kann man sich relativ schwierig vorstellen. Ähnlich wie die Einkünfte aus Gewerbebetrieb, sind auch die Sonstigen Einkünfte wie ein Sammelsurium aus unterschiedlichsten Einkunftsarten. Im ersten Teil geht es um das Thema Leistungen. Diese sind einfach zu beschreiben: Leistungen liegen im Tun, Dulden oder Erlassen, wenn einem im Gegenzug ein Geldbetrag oder geldwerter Vorteil zufließt. Leistungen unterliegen natürlich auch der Steuer. Sie sind in Höhe von 0-45 % zu versteuern, plus Soli und ggf. Kirchensteuer. Der springende Punkt ist, dass Leistungen auch eine Freigrenze kennen, und zwar 256 € pro Jahr. Eine Freigrenze hat die Besonderheit, dass diese mit Überschreiten wegfällt.

Was fällt eigentlich unter die Leistungen? Nach § 22 Nr. 3 EStG sind das z. B. die gelegentliche Vermietung eines privat genutzten KFZ, auch Kryptowährungen mit Landing, Staking und ähnliches, oder Kontohopping. Darüber habe ich schon ein Video gemacht. Die Prämien, die ihr beispielsweise beim Wechsel des Kontos bekommt, sind ebenfalls steuerpflichtig. Einige betreiben das Kontohopping ja professionell, aber mehr darüber im verlinkten Video.

Leistungen sind ein sehr kleiner Teil, nehmen aber im Bereich Kryptowährungen immer mehr zu, weil mittlerweile Menschen durchs Internet schnell Geld verdienen können, und dabei aber noch nicht gewerblich tätig sind. Somit fällt das Ganze meistens unter die Leistungen. 

Mehr zum Autor Steuerberater Roland Elias aus Regensburg. Er ist Inhaber einer mittelständischen Kanzlei im Herzen der Oberpfalz. Von dort aus berät er Mandanten im ganzen Bundesgebiet und auch weltweit.

Die Partner von Finanzgeflüster sind:

Produktempfehlungen, die ich selbst regelmäßig nutze. Mein privates Konto, meine P2P-Empfehlung, mein Tagesgeld und meine Kreditkarte.

Du willst weitere Informationen?

Disclaimer: Der Autor und Sprecher übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor und Verfasser, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich im weitest zulässigen Rahmen ausgeschlossen. Das Video stellt in keiner Art und Weise eine professionelle Steuerberatung dar und ersetzt diese auch nicht.

**Bei einigen Links im Artikel handelt es sich teilweise um Affiliate-Links, die uns helfen dieses Projekt zu finanzieren. Wir gehne damit sehr verantwortungsvoll um und empfehlen nur Dienstleistungen und Produkte, die die Autoren selbst nutzen und die sie sich mir selbst empfehlen würden.**

Bildquelle: Pixabay

Kommentar verfassen